Newsletter Double-Opt-In auf Ihrer Landingpage

26.09.2018 | Tips & Tricks

Wenn Sie eine Webinar-Software nutzen, wissen Sie bereits, dass man über die Anmeldungen zu Webinaren viele neue Interessenten und deren Kontaktdaten erhält. Um sich auch nach dem Webinar über weitere Webinare und Neuigkeiten informieren zu lassen, haben Interessenten die Möglichkeit sich per Newsletter Double-Opt-In für Ihren Newsletter einzutragen. 

Webinare werden sogar oftmals in erster Linie zur Generierung von neuen Leads genutzt. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Blogeintrag “Leadgenerierung mit Webinaren”.

Egal aus welchem Grund Sie Webinare nutzen, die Kontaktdaten Ihrer Teilnehmer sollten Sie auf keinen Fall links liegen lassen. Schreiben Sie Ihre Kontakte auch nach dem Webinar noch an und informieren sie über Neuigkeiten, Aktionen und weitere relevante Themen, um die Kundenbindung zu stärken.

 

#NewsletterMarketing

 

In Europa brauchen Sie zum Versenden Ihres Newsletters das Einverständnis der Empfänger. Nicht erst seit der Einführung der DSGVO gilt in Deutschland das Recht, dass Kunden den Empfang von jeglicher Werbung und die Weiterverwendung Ihrer Kundendaten zweifach bestätigen müssen. Das “Double-Opt-In-Verfahren” ist daher schon länger bei Online-Marketern und Rechtsspezialisten ein bekannter Begriff.

Die Double-Opt-In Checkbox

Klassischerweise wird der erste Schritt des Double-Opt-In-Verfahrens über ein Formular, in unserem Fall das Anmeldeformular zum Webinar, abgebildet. Hier stimmt der Teilnehmer dem Erhalt des Newsletters zum ersten Mal zu. Er sollte hier aber auch die Möglichkeit haben, das Kästchen deaktiviert zu lassen.

Zum Abschluss des Double-Opt-In-Prozesses, wird eine E-Mail mit einem Button zur Bestätigung versendet. Erst wenn der Kontakt erneut zustimmt, ist die Newsletter-Anmeldung abgeschlossen.

 

Screenshot Anmeldeformular edudip next Landingpage

 

Auf der Landingpage Ihres Webinars können Sie das Anmeldeformular bearbeiten und ein Feld zum Newsletter-Erhalt hinzufügen. Dazu klicken Sie zunächst auf das Stift-Icon. Fügen Sie anschließend ein neues Registrierungsfeld hinzu. Über das Dropdown-Menü wählen Sie den Punkt “Newsletter Double-Opt-In” aus und müssen dann noch einen Text eingeben, der neben der Checkbox angezeigt wird.

 

 

Hierbei ist es wichtig, auf einen rechtskonformen Text sowie Formular-Felder zu achten, der die Art der Werbung, den Inhalt, etc. beinhaltet. Mehr dazu erfahren Sie auf diversen Webseiten, die sich ausführlicher mit diesem Thema beschäftigen z.B. https://www.rgblog.de/newsletter-einwilligungstext/. Wir raten z.B. dringend davon ab, die Double-Opt-In-Checkbox als Pflichtfeld einzustellen.

Nach dem Speichern wird die Checkbox im Anmeldeformular Ihres Webinars angezeigt. Wenn sich jetzt ein Interessent zu Ihrem Webinar anmeldet und die Checkbox aktiviert, erhält er anschließend eine E-Mail zur Bestätigung des Newsletter-Empfangs.

 

Teilnehmer anschreiben

Die Teilnehmerverwaltung gibt Ihnen einen guten Überblick über die Daten Ihrer Teilnehmer. Hier sehen Sie auch, welche Teilnehmer Sie per Newsletter anschreiben dürfen, indem Sie Ihre Teilnehmer filtern.

Dazu wählen Sie bei Filter den Wert “Double-Opt-In”, bei Operator das Gleichheitszeichen (=) und als Wert “ja” aus. Über den Button “Anwenden” werden Ihnen nun alle Newsletter-Abonnenten angezeigt.

 

 

Die Newsletter-Abonnenten können Sie nun als Excel-Datei herunterladen, um die Kontakte über ein Newsletter-Tool anzuschreiben. Um zukünftig auf diese Auswahl an Teilnehmern zuzugreifen, können Sie die Filtereinstellung speichern und jederzeit wieder über die Listenauswahl oben links auf der Seite aufrufen. Die gespeicherte Liste bleibt automatisch auf dem aktuellsten Stand.

6 thoughts on “Newsletter Double-Opt-In auf Ihrer Landingpage

  1. Hallo!

    Das klingt nach einer guten Entwicklung!

    Ist das Newsletter-Feld zum Anklicken auch bei den Paketen von edudip bzw. edudip Business geplant? … oder nur bei next?

    Mit sonnigen Grüßen,
    Ronald Wytek

    1. Hallo Herr Wytek,

      leider gibt es momentan keine Pläne, das Feature auch auf edudip oder bei edudip Business umzusetzen. Falls sich etwas ändert, erfahren Sie es per Newsletter/Blog etc.

      Viele Grüße aus Aachen
      Sandhya Lenk

  2. Hallo!

    Wenn eine Anbindung (über edudip Next) zu einem Newsletter-Anbieter besteht und ein Teilnehmer setzt den Newsletter-Haken nicht, was passiert dann?

    Wird dieser nicht in die Liste des Newsletter-Anbieters importiert? Oder importiert schon, aber nicht als Abonnent?

    Ich bin gespannt auf Ihre Antworten!

    Mit sonnigen Grüßen,
    Ronald Wytek
    webinartrainer.eu

    1. Hallo Herr Wytek,

      danke für diese Frage. Momentan ist es noch so, dass alle Teilnehmer über die Schnittstellen zu Klick-Tipp und CleverReach exportiert werden.
      Wir werden die Newsletter Funktion in den nächsten Wochen noch weiter ausarbeiten, sodass nur Teilnehmer, die den Haken setzen in die Liste importiert werden.

      Viele Grüße aus Aachen
      Sandhya Lenk vom edudip-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt kostenlos 14 Tage testen

Testen Sie jetzt die moderne Webinarsoftware edudip next kostenlos und unverbindlich für 14 Tage und lernen Sie alle Funktionen kennen.

Jetzt kostenlos testen