Lesezeit: ca. 8 Minuten
Damit Ihre Webinare Erfolg haben, darf vor allem eines nicht fehlen: Teilnehmende. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit edudip schnell und einfach eine Landingpage erstellen, die Interessierte dazu bringt, sich für Ihr Webinar anzumelden.

Was ist eine Landingpage?

Eine Landingpage ist eine Website, auf der Besucher:innen aufgrund einer Werbeanzeige oder einer Suchanfrage in einer Suchmaschine landen. Sie dient dazu, potenzielle Kund:innen zum Konvertieren und zur Anmeldung zu bringen und ist immer auf eine bestimmte Handlung fokussiert.

Im Falle Ihres Webinars wollen Sie die Besucher:innen dazu bewegen, sich für Ihre Veranstaltung anzumelden. Dementsprechend steht eine überzeugende Zusammenfassung der Inhalte des Webinars im Mittelpunkt.

Welche Inhalte müssen auf einer Landingpage vorhanden sein?

Die Landingpage stellt also eine Art Visitenkarte dar. Damit diese vollständig ist, sollten Sie folgende Inhalte auf der Webinar Anmeldeseite festhalten:

1. Eine nutzerorientierte Überschrift
Zeigen Sie User:innen, die auf Ihre Webinar Landingpage kommen, direkt in der Überschrift, worum sich Ihr Webinar dreht. Fassen Sie die Inhalte in einem kurzen Satz oder Halbsatz mit den wichtigsten Schlagworten zusammen. Ein Beispiel hierfür sehen Sie auf dem folgenden Bild.

Hier wissen User:innen direkt, dass im kommenden Artikel 5 Vorteile von on demand Webinaren aufgezeigt werden, welche für sie in der Zukunft hilfreich sein könnten.

Webinare on demand

2. Ein aussagekräftiges Headerbild
Der Header ist das, was User:innen zuerst sehen, sobald sie auf Ihre Seite kommen. Daher sollte dieser Bereich spannend gestaltet werden. Platzieren Sie – zusätzlich zur Überschrift – ein themenrelevantes Bild, welches das Interesse der Nutzer:innen auf sich zieht.

3. Ein hochwertiger Erklärtext
Sobald die nutzerorientierte Überschrift und das aussagekräftige Headerbild die Aufmerksamkeit der Besucher:innen auf sich gezogen hat, steht der Werbetext für Ihr Webinar im Mittelpunkt . Fassen Sie in wenigen kurzen Sätzen oder sogar Stichpunkten zusammen, worüber Sie in Ihrem Webinar sprechen und welchen Mehrwert das Webinar für Teilnehmende liefert. Zeigen Sie den Websitetbesucher:innen die USPs Ihres Webinars und überzeugen Sie die potenziellen Kund:innen.

edudip Glühbirne Icon
Profi-Tipp:

Nutzen Sie immer eine direkte Ansprache für Ihre Texte. Damit gestalten Sie den Text persönlicher und User:innen fühlen sich direkt angesprochen.

4. Ein prominent platziertes Anmeldeformular
Der Werbetext hat die potenziellen Teilnehmenden überzeugt? Dann müssen diese die Möglichkeit haben, sich für das Webinar anzumelden. Damit die Seitenbesucher:innen nicht lange scrollen müssen und von der Seite abspringen, weil der Anmeldeprozess zu aufwändig ist, platzieren Sie das Anmeldeformular am besten direkt unter dem Header oder direkt daneben. Halten Sie es so simpel wie möglich: Je mehr Felder ausgefüllt werden müssen, desto höher der Aufwand des Anmeldeprozesses. Das könnte die Absprungrate erhöhen und Interessent:innen melden sich unter Umständen nicht zu Ihrem Webinar an.
edudip Glühbirne Icon
Profi-Tipp:

Beschränken Sie sich bei dem Anmeldeformular auf die Felder Name und E-Mail-Adresse und fordern Sie im Nachhinein weitere Daten per Mail an.

5. Social Proof & Trust Elemente
Die meisten potenziellen Kund:innen sind von Natur aus skeptisch. Zeigen Sie den User:innen also mit Social Proof & Trust Elementen, dass Sie qualitativ hochwertige und hilfreiche Webinare anbieten. Beispielsweise können Sie hierfür Testimonials oder gewonnene Awards nutzen. Ebenso ist es hilfreich, Bewertungen von ehemaligen Kund:innen einzupflegen. Das können Sie beispielsweise als Sternebewertungen oder Kommentare auf der Seite festhalten.

6. Call to Action
Haben sich die Websitebesucher:innen bisher noch nicht angemeldet, sollten die Trustelemente nun überzeugt haben, dass Ihr Webinar das richtige für Sie ist. Stellen Sie deshalb ein Kontaktformular mit aussagekräftigem Call to Action zur Verfügung, welcher die User:innen dazu auffordert, sich zu dem Webinar anzumelden. Dieser Call to Action kann in Form eines Buttons oder eines farblich abgehobenen Textelements dargestellt sein. Nutzen Sie beispielsweise am Ende eines Anmeldeformulares einen expressiven Text wie ‘Anmelden & profitieren’.

Neben diesen sechs Punkten können Sie natürlich noch weitere und detailliertere Informationen auf der Seite einpflegen. Achten Sie hier jedoch darauf, dass Sie User:innen nicht mit Informationen überladen und zu viele Inhalte, wie z.B. Informationen über Referenten, von Ihrem Webinar preisgeben. Unterstützen Sie die Inhalte mit farblichen Highlights und Bildern, aber überfüllen Sie die Seite nicht. Passen Sie den Aufbau der Seite zudem an Ihre Zielgruppe an. Diese muss durch Triggerbegriffe visuell und verbal angesprochen werden, denn der erste Eindruck zählt.

Wie baue ich eine Webinar-Landingpage mit edudip next?

Manuell

Nutzen Sie das Dashboard in Ihrem Browser. Klicken Sie auf ‘Landingpage individualisieren’.

Landingpage manuell erstellen edudip next
Hierdurch gelangen Sie zu dem Anmeldeformular Ihres Webinars. Sie können es bearbeiten und Bilder sowie YouTube-Links einsetzen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, weitere Abfragefelder zu den vorgegebenen Pflichtfeldern einzufügen.

Pflichtfelder können sein:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse

Zusätzliche Felder:

  • Textfeld
  • Umfrage
  • Checkbox
  • Newsletter-Double-Opt-In

Die zusätzlichen Abfragefelder der Anmeldemaske können Sie individuell formulieren. Nutzen Sie das Textfeld beispielsweise, um eine Beschreibung Ihres Online Webinars einzufügen und wichtige Informationen zu hinterlegen.

Automatisch

Neben der Individualisierung der Abfragefelder in der Anmeldemaske können Sie die Farben der Buttons und Schrift ändern. Dadurch verleihen Sie dem Anmeldeformular für Ihr Webinar den letzten Schliff und passen es an Ihr Unternehmens-Branding an.

Landingpage erstellen automatisch
Gestalten Sie die Personalisierung des Anmeldeformulars noch einfacher und nutzen Sie die Import-Funktion. Diese ermöglicht es Ihnen, durch den Button-Klick auf ‘Von Landingpage importieren’, Farbwerte von anderen Webinar-Landingpages zu übernehmen. Nicht nur Farben können ganz einfach übernommen werden, sondern auch Texte, Bilder und Schriftarten. Welche dieser Werte Sie gleich halten möchten, können Sie ganz einfach über ein Dropdown-Menü auswählen.
Wichtig: Prüfen Sie nach dem Import unbedingt die Webinarbeschreibung. Diese wird automatisch übernommen und sollte gegebenenfalls angepasst werden.

Welche Vorteile hat die Landingpage von edudip gegenüber selbst erbauten Landingpages?

Das Aufbauen einer Landingpage kann beschwerlich und kompliziert sein. Nutzen Sie deshalb die Funktion von edudip und bauen Sie die Landingpage für Ihr Webinar mit wenigen Klicks auf.

Die einfache Handhabung der Videokonferenzsoftware und ihrer Funktionen erleichtert Ihnen nicht nur die Durchführung eines Webinars, sondern auch, eine ansprechende Webinar Landingpage zu erstellen. Damit können Sie potenzielle Teilnehmer:innen auf sichaufmerksam machen und mit wenig Aufwand davon überzeugen, sich für das Webinar anzumelden.

 

Die Vorteile auf einen Blick:
  1. individuell
  2. einfach
  3. schnell
  4. direkt integrierbar

Informieren Sie sich weiter über edudip und die vielfältigen Funktionen des Videokonferenztools:

Online-Workshop mit edudip next

Webinare aufzeichnen: Wie das geht und was Sie davon haben

DSGVOkonforme Videokonferenzen mit edudip next

Sie möchten nun mit einem deutschen Tool starten? Dann testen edudip jetzt 7 Tage kostenlos.

Alle Premium-Funktionen. Keine Kreditkarte, kein Abo – volle Datensicherheit.

Weitere spannende Themen in unserem Blog

Der neue Webinar-Raum

Der neue Webinar-Raum

Endlich ist es so weit: Der neue Webinar-Raum von edudip ist da! Höchste Zeit also, Ihnen das Herzstück der Software im Detail vorzustellen. Der Webinar-Raum wurde einem kompletten Makeover unterzogen und erstrahlt nun in neuem Glanz mit einem frischen, modernen...

Online-Schulungen in wenigen Schritten erstellen – Was gilt es zu beachten?

Online-Schulungen in wenigen Schritten erstellen – Was gilt es zu beachten?

Online-Schulungen sind grundsätzlich relativ einfach und schnell erstellt, für die erfolgreiche Umsetzung bedarf es jedoch Planung und guter Vorbereitung. Mit unserer grundlegenden Anleitung für die erfolgreiche Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von digitalen Schulungen steht der Umsetzung nichts mehr im Wege.

Virtuelles Klassenzimmer für Online-Schulungen: Effektives Lernen im digitalen Zeitalter

Virtuelles Klassenzimmer für Online-Schulungen: Effektives Lernen im digitalen Zeitalter

In einer Welt, in der die Digitalisierung rasant voranschreitet, verändern sich auch die Möglichkeiten der (Weiter-)bildung. Ein Konzept, das immer mehr an Bedeutung gewinnt und zu einem unverzichtbaren Werkzeug für die berufliche Weiterbildung und lebenslanges Lernen geworden ist, ist das virtuelle Klassenzimmer, auch Virtual Classroom genannt. Doch was verbirgt sich dahinter, wie funktioniert es, welche Erfahrungen gibt es beim Einsatz mit virtuellen Klassenzimmern und was gilt es bei der Auswahl der richtigen Software zu beachten?