Registrieren
Durch Ihre Registrierung akzeptieren Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen der Plattform "www.edudip.com (edudip GmbH)".

oder


Login with XING

Akademie von Holger Kiefer

Bewertung

(290 Bewertungen)

Webinar
Webinar: Negative Gefühle die krank machen loslassen vom Coach Nürnberg / Fürth

Negative Gefühle die krank machen loslassen vom Coach Nürnberg / Fürth

In Gesundheit, Medizin > Wellness

Dieses Webinar wurde 7 mal bewertet

Heute stelle ich Ihnen eine Methode vor, wie man mit seinen Gefühlen umgehen und negative Gefühle loslassen kann. Negative Gefühle können einen krank machen, verursachen Ärger, Wut, bis hin zu Hass. Sie belasten einen selber, aber auch die Beziehungen zu unseren Mitmenschen, in der Partnerschaft, der Familie, zu Freunden und im Beruf.

Deshalb ist es gut, wenn Sie durch Ihren Coach eine nachvollziehbare Methode lernen, die Ihnen hilft, besser mit den Gefühlen umgehen zu können. Wenn Sie das lernen, werden Sie sich wohler fühlen, ein gesünderes Leben führen und zu mehr Menschen ein gutes Verhältnis entwickeln und halten können.

Die meisten von uns gehen auf verschiedene Arten mit Gefühlen, speziell mit negativen Gefühlen um. Entweder sie verdrängen sie, was auf längere Sicht eine Reihe von unangenehmen Folgen haben kann.
Das beginnt mit Muskelverspannungen, Unausgeglichenheit und Stress und führt bis zu chronischen, psychosomatischen Krankheiten, vor denen die Ärzte dann ratlos kapitulieren. Oder wir erleben unsere
Gefühle sehr intensiv, fühlen uns ihnen ausgeliefert und haben keine Strategien gelernt, wie wir mit ihnen umgehen können.

Unangenehme Gefühle auf relativ einfache Weise loslassen zu können, das wäre doch wünschenswert, der Coach Holger Kiefer zeigt diese Methode. Man kann nicht erwarten, dass gleich nach dem Webinar sich das Leben um 180 Grad verändert, sofort zu einem glücklichen und selbstbestimmten Leben führen wird. Aber sie hilft bei längerer und kontinuierlicher Anwendung. Man nimmt ja auch auf anderen Gebieten oftmals Veränderungen vor, die eine langfristige Investition in die Zukunft sind. Beispiel sind eine Umzusteigen auf eine gesündere Ernährung, vielleicht mehr Sport zu treiben, etc.

Der bessere Umgang mit Gefühlen, insbesondere mit unangenehmen, hilft hervorragend gegen täglichen Stress, man hat mehr und mehr glücklichere Gedanken.

Wenn Sie auf "Abonnieren" auf meiner Seite klicken, https://www.edudip.com/academy/Holger.Kiefer erhalten Sie die nächsten Termine. Selbstverständlich nehme ich auch Kontaktanfragen gerne an.

Hier können Sie dieses Webinar über das Partnerprogramm von Edudip weiterempfehlen: https://www.edudip.com/wi/2rqt70

Vielen Klienten von mir hat meine Unterstützjung gerade in emotional schwierigen Zeiten, wirklich gut geholfen. Menschen die z.B. unter Eifersucht litten, für sie war es nach dem Termin bei mir wie eine Befreiung.

Von William McDougall (1871-1938) Psychologe stammt das Zitat:
"Ein Unlustgefühl hemmt und schwächt das Streben. - Das Lustgefühl steigert den Energieaufwand."

Sachliche Informationen:
Im Gegensatz zum Gefühl sind Emotionen als ein Affekt − vom agierenden Individuum aus gesehen − meist nach Außen gerichtet. Der Begriff Affekt betrifft im deutschen Sprachgebiet eine, oftmals mit einem Verlust der Handlungskontrolle einhergehende kurzfristige emotionale Reaktion. Trotz der Erregung behält eine emotionale Reaktion die Substanz einer Handlungsweise.

Im Vergleich zu Stimmungen sind Emotionen zeitlich relativ kurz und intensiv. Während Stimmungen vielfach unbemerkt auf Bedürfnisse beruhen, kommen bei Emotionen die jeweiligen Auslöser stärker zum Zuge. Während Emotionen sich auf Personen beziehen können, zum Beispiel Wut oder Trauer, kann einer Stimmung der Bezug auf Personen vollkommen fehlen, so im Falle einer Melancholie.

Gleichmaßen sind Gefühle, Emotionen, Stimmungen ein Teil zwischenmenschlicher Kommunikation, aber auch nonverbaler Kommunikation. Sie begleiten im Wahrnehmen das Erkennen, z. B. im Fühlen einer Evidenz. Auch die Intuition, der zunächst noch Erkenntnisschritte fehlen, beruht im Wesentlichen auf einem gefühlsmäßigen oder emotionalen Erfassen.

Die Emotionen finden ihren Ursprung in phylogenetisch älteren Teilen des Gehirns, insbesondere im Limbischen System. Sie besitzen mit ihren neuralen und neuroendokrinen Prozessen eine Schlüsselstellung für das artspezifische Verhalten: Empfindungen wie Hunger, Kälte, Sorgen, Abneigungen, Ängste, Geschlechtstrieb werden in der Theorie Richard Dawkins als genetisch bedingt verstanden.

Aktuelle Emotionen entstehen bei einer Person einerseits aus der Einschätzung von Ereignissen. Andererseits können Emotionen auch durch eine Wiederherstellung einer früheren emotionalen Bedeutung entstehen. Für die Aktivierung der früheren Emotionen genügt manches Mal ein ähnliches Ereignis oder eine fragmentarische Erinnerung:

Beim Entstehen von Emotionen durch Wiederherstellung ist nämlich zu unterscheiden, ob ein vergangenes Ereignis in einem bestimmten Zusammenhang erlebt wurde, es also im episodischen Gedächtnis gespeichert ist. Oder ob der Bezug zu einer Episode fehlen kann, und bereits Fragmente die Wiederherstellung von Emotionen auslösen können: Ein Kontext fehlt, und ein Wort mag ausreichen, um emotionale Erinnerungen hervorzurufen

Zu meiner Person:
Als Coach bin ich eher im Raum Nürnberg und Fürth bekannt, wo ich viele Menschen coache, die Probleme haben und helfe ihnen diese zu überwinden, sei es beruflich oder Privat. Zudem bin ich ausgebildeter Übungsleiter für Behindertensport und ausgebildeter Herzsport Gruppenleiter und leiste Dienste als Personal. Trainer mit ganzheitlichem mentalen Coaching.

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?