Registrieren
Durch Ihre Registrierung akzeptieren Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen der Plattform "www.edudip.com (edudip GmbH)".

oder


Login with XING

Forum

Thema: fishing for teilnehmers ;-)

Profilbild

Michaela Gellisch am 06.03.2014, 15:40 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich möchte heute einmal ein „Problem“ ansprechen, welches vielleicht den ein oder anderen unter Euch ebenfalls betrifft.

An meinen Webinaren, die auf der einen Seite alternativ-medizinische, aber auch spirituelle und mediale Grundlagen haben, nehmen oft Teilnehmer teil, die bewusst bei mir lernen und keine anderen Edudip Kontakte wünschen.

Jetzt ist es gehäuft vorgekommen, dass die Teilnehmer meiner Webinare von anderen Edudip Anbietern (im besonderen von einem Herrn, der mehrfach auffällig geworden ist) mit Einladungen zu Webinaren zuge-spamt werden.

Bereits beim ersten Vorkommnis bin ich von meinen Teilnehmern berechtigt gerügt worden, ich hätte wohl möglich Teilnehmer-Daten herausgegeben, obwohl dies niemals der Fall war. Seit dem habe ich sämtliche Teilnehmer-Listen geschlossen.

Ich hatte mich auch darum gekümmert und auch den „Herrn“ darum gebeten, diese Mails doch bitte zu unterlassen (selbstverständlich mit Erklärung) zumindest bei Teilnehmern, die NICHT mit ihm in Kontakt stünden.

Jetzt ist es erneut vorgekommen, dass anhand der Bewertungen in meiner Akademie wieder Teilnehmer herausgefischt wurden und angeschrieben wurden von demselben Herrn.
Und – ZACK – wieder bekam ich böse Meldungen von meinen Teilnehmern.

Ich habe mal eine Frage, wie seht ihr das?

Findet Ihr dieses „fishing for teilnehmers“ nicht irgendwie peinlich?
Wie würdet ihr nun vorgehen? Auge um Auge und Zahn um Zahn???

Ist es nicht eher so, dass wir bald alle keine offen und ehrlich verfassten „Bewertungen und feedbacks“ zu unseren Veranstaltungen mehr bekommen werden, NUR, weil man sonst Gefahr läuft, ungewollt mit Spamm zugemüllt zu werden? Ich weiß von einer Teilnehmerin, die sich unverzüglich abgemeldet hat von Edudip nach diesem Vorfall....

Ich bin mal gespannt, wie ihr das seht...

LG
Michaela Gellisch

Kommentare

Profilbild

Anonyme Teilnehmerin am 06.03.2014, 15:49 Uhr

Hallo Michaela,

also ich finde das absolut nicht ok, denn schließlich möchte ich mir meine "Lehrer" selbst aussuchen. Ich mache das auch in südlichen Ländern, dass ich in das Restaurant gehe wo ich nicht schon draußen zum Reinkommen gebeten werde.

Ich fände es traurig wenn man nicht mehr offen bewerten könnte, weil das ist ja auch der Sinn, dass man sieht, wer es geschrieben hat und dass es immer wieder andere Menschen sind die bewerten.

Traurig ist nur, dass andere "Lehrer/Trainer" zu solchen Maßnahmen greifen. Wenn sie gut sind, dann kommen doch die Menschen automatisch die kommen wollen. Mach dir keinen Kopf, ich glaube nicht, dass du Mailadressen rausgibst.

Alles Liebe
Andrea

Profilbild

Anonyme Teilnehmerin am 06.03.2014, 18:09 Uhr

Ich sehe es genau so! Man muss seine Kunden nicht fangen! Vor allen Dingen bekommt man doch das Gefühl, dass dieser Bestimmte Lehrer nicht ausgelastet ist, wenn er so dringend um Kunden kämpfen muss. Und da stellt sich bei mir natürlich gleich die Frage nach dem "Warum" . Ich finde diese Vorgehensweise sehr unseriös. Aber was ich viel schlimmer finde, ist, dass dann geglaubt wird, dass DU die Namen und Teilnehmer-Listen herausgibst, obwohl Du dass noch niemals getan hast.

Also ich behalte mir vor, wenn das noch einmal vorkommt, und ich sehe es ja, weil ich die EInladungen auch erhalte, den Namen des Seminarleiters öffentlich zu machen, damit sich jeder selbst davon überzeugen kann, dass er derjenige welcher ist, der die Leute von sich aus anschreibt!

Judith Torma Magistra der Rhetorik am 06.03.2014, 19:59 Uhr

Es kann auch jedes Edudip Mitglied souverän entscheiden seine E-Mail Adresse nicht öffentlich zu machen.

Den meisten ist, denke ich nicht bekannt, welche Daten sie freigeben....

Michaela Gellisch am 07.03.2014, 08:03 Uhr

das ist es ja, die Email ist nicht öffentlich, es wird über die Bewertungen das Mitglied angeklickt und dann einfach eine "Nachricht" verschickt, obwohl Anbieter und Teilnehmer nicht in den Kontakten miteinander verbunden sind.

Anna Buchty am 07.03.2014, 14:07 Uhr

Liebe Frau Gellisch,

wir haben den entsprechenden Absender der Nachrichten kontaktiert und ihn gebeten weitere Kontaktaufnahmen dieser Art zu unterlassen. Sollten es erneut zu ungewünschten Nachrichten kommen, bitte ich Sie sich direkt wieder bei uns zu melden.

Viele Grüße aus Aachen
Anna Buchty

Michaela Gellisch am 08.03.2014, 08:45 Uhr

Hallo Frau Buchty, vielen Dank! LG

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?