Registrieren
Durch Ihre Registrierung akzeptieren Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen der Plattform "www.edudip.com (edudip GmbH)".

oder


Login with XING

Forum

Thema: Übertragungsschwierigkeiten

Profilbild

Gabriele Sauerland communicanis am 11.11.2015, 08:49 Uhr

Immer wieder habe ich in letzter Zeit eine Fehlermeldung 'Übertragungsschwierigkeiten' trotz guter Internetverbindung, trotz Neustart.

Verbindungstest: einwandfrei
Bandbreite gut
Latenz sehr gut

Der Rat den Kameramodus auszuschalten ist unbefriedigend, ich möchte ja gerade den Kameramodus nutzen beim Webinar.

Geht es anderen Webinaranbietern auch so ?

Kommentare

Anna Buchty am 11.11.2015, 10:32 Uhr

Hallo Frau Sauerland,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Die Angaben, die Sie über den Systemcheck erhalten, sind leider nur Momentaufnahmen und können sich während des laufenden Webinars ändern. Meist ist die benötigte Bandbreite für die Datenübertragung während des Systemchecks viel geringer als im späteren Webinar, besonders wenn Sie eine Kamera oder Screensharing verwenden. Gerne schauen wir mit Ihnen gemeinsam nach, woran die Verbindungsschwierigkeiten liegen könnten. Meine Kollegen melden sich bei Ihnen.

Wichtig für Online-Trainer ist eine Internetverbindung mit einer hohen Upstream-Bandbreite. Sollten Sie darüber verfügen und die Warnung trotzdem erscheinen, prüfen Sie, ob weitere Computer, Handys oder andere Geräte gleichzeitig Ihre Internetverbindung nutzen und dadurch die Bandbreite nicht für Ihr Webinar ausreicht. Selbstverständlich sollten Sie für Ihre Webinare immer Ihren Computer durch ein Netzwerkkabel mit dem Router verbinden. W-LAN-Verbindungen oder 4G-Internetverbindungen können keine stabile Bandbreite bereitstellen und führen immer wieder zu Verbindungsschwierigkeiten. Daher sind sie nicht für Webinare geeignet. Genaueres finden Sie hier: https://blog.edudip.com/die-bandbreite-wichtiger-bestandteil-eines-erfolgreichen-webinars/

Viele Grüße aus Aachen
Anna Buchty

Gabriele Sauerland communicanis am 17.11.2015, 09:54 Uhr

Danke Frau Buchty für die Info.
Ich habe alles überprüft und zusätzlich auch einen PC Fachmann dazu gebeten, es liegt definitiv nicht an meiner Verbindung.
Auffallend ist, dass es auch bei anderen (edudip) Webinaren zu ebendiesem Problem kommt.
Könnte es möglicherweise doch ein Problem bei der edudip Plattform geben ?
Das wäre ja ein seltsamer Zufall, dass plötzlich bei mehr. Moderatoren das gleiche Problem auftritt.

Anna Buchty am 24.11.2015, 09:18 Uhr

Hallo Frau Sauerland,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Bitte entschuldigen Sie meine späte Antwort.

Der Grund, dass vermehrt Online-Trainer auf die Latenz ihrer Internetverbindungen aufmerksam werden, liegt daran, dass wir ein neues Hinweissystem integriert haben, das nun die Moderatoren auch während des Webinars warnt, falls die Verbindung schwächelt. https://blog.edudip.com/die-bandbreite-wichtiger-bestandteil-eines-erfolgreichen-webinars/

Es liegt also kein Problem bei edudip vor. Wie bereits geschrieben, muss Ihre Internetverbindung nicht generell zu schwach sein. Beim Verwenden von W-LAN, schwankt die Verbindung zwangsläufig und so kann es hin und wieder vorkommen, dass die Latenz zu hoch ist und wir Sie dann darauf hinweisen. Auch andere Geräte oder Programme können Ihre Internetverbindung zusätzlich belasten, sodass nicht mehr genügend Bandbreite für Ihr Webinar zur Verfügung steht. Sollten Sie noch Fragen dazu haben, melden Sie sich gerne bei uns unter: support@edudip.com oder +49 241 4004768-0.

Viele Grüße
Anna Buchty

Gabriele Sauerland communicanis am 26.11.2015, 09:45 Uhr

Es macht nur leider gar keinen Unterschied in der Stabilität, ob ich mit LAN oder WLAN arbeite.
Sowohl teilnehmer als auch Moderatoren haben ja das gleiche Problem
so dass es zum Abbruch der Verbindung kommt.

Sonja Tschöpe am 08.12.2015, 18:58 Uhr

Ich habe das gleiche Problem. DSL 50.000 und ich kann leider gar nicht mehr mit Live-Cam arbeiten. Weder großes Bild, noch kleines. Es kommen ständig Meldungen, obwohl hier ALLES in der Wohnung aus dem Web ausgesperrt ist. Selbst meine Mobiltelefone hab ich testweise auf Flugzeugmodus gesetzt, damit wirklich nur der Laptop die DSL 50000 nutzt.

Anna Buchty am 09.12.2015, 08:46 Uhr

Guten Morgen Frau Tschöpe,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir haben Ihre Verbindungsdaten überprüft, um zu sehen, weswegen Ihnen der Hinweis auf Verbindungsschwierigkeiten angezeigt wird. Wir konnten feststellen, dass die Latenz Ihrer Internetverbindung stark schwankt. Das bedeutet, dass teilweise die Internetverbindung nicht schnell genug die Daten übertragen kann, sodass es zu Übertragungsschwierigkeiten kommen kann.

Wenn die Latenz schwankt obwohl kein anderes Gerät mit dem Internet verbunden ist, liegt es meist direkt an der Verbindung. Nutzen Sie vielleicht W-LAN für Ihre Internetverbindung? Wenn nicht, empfehle ich Ihnen, sich direkt mit Ihrem Internetanbieter in Verbindung zu setzen, um die gebuchte Leitung zu prüfen.

Wenn Sie mehr zu Latenz und der optimalen Verbindung erfahren möchten, empfehle ich Ihnen zum einen unseren Blogbeitrag https://blog.edudip.com/tech-blog-die-optimale-verbindung-zum-webinarraum/ und den Hilfecenter-Artikel https://blog.edudip.com/faqs/was-bedeutet-latenz/

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter support@edudip.com oder unter +49 241 4004768-0 zur Verfügung.

Viele Grüße
Anna Buchty

Sandra Dirks am 09.12.2015, 09:27 Uhr

Guten Morgen,

ich hatte gestern Abend von 18-19 Uhr ebenso die von Frau Tschöpe, beschríebenen Probleme. Meine Verbindung: VDSL50 Telekom.

Gruß
Sandra Dirks

Anna Buchty am 09.12.2015, 16:32 Uhr

Hallo Frau Dirks,

vielen Dank für Ihre Informationen. Ihr Ticket dazu ist auch bereits bei uns angekommen und wird schnellstmöglich bearbeitet. Wir werden prüfen, ob wir Hinweise darauf finden können, weshalb die Latenz Ihrer Internetverbindung schwankt und die Warnungen auslöst.

Viele Grüße
Anna Buchty

Rahel Bürger-Rasquin am 11.01.2016, 23:02 Uhr

Bei meiner DSL Verbindung mit Kabel ( nicht WLAN) bekomme ich zuhause auch immer diese dumme Fehlermeldung mitten im Seminar und sehe dann meine Folien nicht optimal.
Das ist noch nicht so lange so, höchstens seit dem Frühherbst 2015.

Liebe Grüße
Rahel Bürger-Rasquin

Anna Buchty am 13.01.2016, 14:59 Uhr

Liebe Frau Bürger-Rasquin,

der Hinweis wurde vor Oktober 2015 nicht angezeigt, da dies eine neue Hinweisfunktion im Webinarraum ist, die erst am 1.10.2015 eingeführt wurde. Der Webinarraum prüft, ob die Internetverbindung ausreicht, um stabile und flüssige Webinare zu halten. Bei möglichen Übertragungsschwierigkeiten wird dann die Meldung angezeigt. Mehr zum neuen Hinweissystem erfahren Sie in unserem Blog: https://blog.edudip.com/die-bandbreite-wichtiger-bestandteil-eines-erfolgreichen-webinars/

Die Darstellung der Meldung wird demnächst mit dem neuen Webinarraum (siehe https://blog.edudip.com/sneak-peek-der-neue-webinarraum/ ) überarbeitet.

Viele Grüße
Anna Buchty

Gabriele Sauerland communicanis am 31.01.2016, 13:25 Uhr

Zwischenstand: alles unverändert. Trotz LAN Verbindung und keinen weiteren Internetverbindungen im Hintergrund kommt es zur Fehleranzeige und schwankender Übertragung.
Ebenso wie Frau Tschöpe arbeite ich kaum noch mit dem grossen Moderatorenbild oder der Kamera, das ist schade und eine echte Einschränkung. Hat das edudip noch Ideen, wie wir das verbessern könnten, es geht ja vielen Moderatoren so.

Judith Torma Magistra der Rhetorik am 02.02.2016, 16:47 Uhr

Ich habe gerade heute zweimal die Rückmeldung bekommen, dass die Verbindungen in den eigenen Webinaren ganz schlecht ist.

Bei mir geht es im MOment. Gibt es Neues Frau Buchty?

Herzliche Grüße,

Judith Torma

Anna Buchty am 03.02.2016, 12:31 Uhr

Liebe Frau Sauerland,
liebe Frau Torma,

wir haben in den letzten Wochen und Monaten alle Hinweise und Meldungen bezüglich einer sehr geringen Bandbreite analysiert. Nachdem meist instabile Verbindungen beim Nutzer selbst nicht vorlagen und wir generell Schwächen des Webinarraums und der Serverkonfiguration ausschließen konnten, lassen die jetzigen Ergebnisse darauf schließen, dass die Engpässe beim Peering (dem Datenaustausch zwischen Internetzugangsanbietern) entstehen. Das bedeutet, dass die die Daten, die zwischen Ihrem Computer und unseren Servern hin und her geschickt werden, zu langsam transportiert werden. Auf diese Übertragung haben weder Sie als Internetnutzer noch wir als Plattformanbieter einen Einfluss.

Aus diesem Grund haben wir nun neue Server in Betrieb genommen, die in einem Rechenzentrum bereitgestellt werden, das direkten Telekom-Transit über ein dediziertes Peering am De-Cix bezieht. So sollte die Übertragungsgeschwindigkeit nicht mehr gedrosselt werden, sodass die großen Datenmengen rechtzeitig für das Webinar übermittelt werden können.

Die neuen Server werden in dieser Stunde für alle Webinare auf Sofengo und edudip in Betrieb genommen. Wir denken, dass dies die Verbindungsschwierigkeiten und Bandbreitenprobleme lösen wird.

Viele Grüße aus Aachen
Anna Buchty

Judith Torma Magistra der Rhetorik am 03.02.2016, 16:50 Uhr

Das sind sehr gute Nachrichten Frau Buchty

Leonie Walter am 04.02.2016, 08:33 Uhr

Ja, das sind gute Nachrichten, wir haben die Warnhinweise auch in der letzten Zeit (im Januar) häufig bekommen, trotz Festnetzleitung und sehr guter Internetanbindung... da zweifelt man als Webinaranbieter an sich selbst und es lässt auch einen Hauch von Panik aufkommen, ob denn alles gut geht im anstehenden Webinar.

Dr. Kristina Schubert am 09.02.2016, 14:13 Uhr

Hallo, ich musste im Dezember und im Janurar Webinare ausfallen lassen, weil meine Teilnehmer mich nicht hören konnten. Nach meinem Toncheck war alles i.O., der Audioausschlag war sehr gut. Doch sobald ich in den Seminarraum umgeschalten habe, war der Ton weg. Ich kann mir das nicht erklären, war völlig hilflos.

Viele Grüße Kristina Schubert

Anna Buchty am 18.02.2016, 14:07 Uhr

Hallo Frau Dr. Schubert,

haben Sie sich zu dem Thema bereits mit unserem Kundenservice in Verbindung gesetzt? Fehlende Tonübertragung auch nach einem erfolgreichen Systemcheck kann mehrere Ursachen haben, bspw. dass der Webinarraum das falsche Mikrofon ausgewählt hat. Sollte bei Ihnen die Tonübertragung im Webinarraum weiterhin nicht funktionieren, melden Sie sich bitte bei unsere Kundenservice unter support@edudip.com. Meine Kollegen werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Viele Grüße aus Aachen
Anna Buchty

Gesundheitsberatung-Stormarn am 23.02.2016, 08:51 Uhr

Hallo
Auch ich hab ständig die Probleme, dass ich nicht gehört werde. Ich möchte es gern noch mit einem neuen Headset versuchen - mit eingebauter Soundkarte - vielleicht bringt ja das mal Erfolg.

Ist mehr als ärgerlich, wenn man nicht verstanden wird.

Hat vielleicht jemand einen Tipp, welches Headset gut ist und ein wirklich gutes Mikro hat? Witziger Weise habe ich in anderen Webinarräumen diese Probleme nicht!!!

Judith Torma Magistra der Rhetorik am 23.02.2016, 10:46 Uhr

Hallo Herr oder Frau Stormann,

haben Sie die Einstellungen überprüft - das kleine graue Rädchen unten am Bildschirm. Dort stellen Sie ein, über welches Mikro Sie gehört werden.

Sollte es doch ein neues Mirko ein, ich nutze ein Logitec USB Headsetz. Klappt gut

Wenn es nicht klappt bitte support anschreiben, die gehen da auch so mit Ihnen durch.

Gesundheitsberatung-Stormarn am 24.02.2016, 06:03 Uhr

Lieben Dank Frau Torma. Aber die Einstellungen haben wir bereits vorgenommen. Vielen Dank für ihren Tipp bezüglich Headset - den werde ich aufgreifen:-)

Gabriele Sauerland communicanis am 03.03.2016, 09:11 Uhr

Nachdem es nun lange hieß: es liegt an den Einstellungen / Verbindung / Übertragungs des Moderators scheint nun doch eine Lösung gefunden:
https://blog.edudip.com/stabilere-webinare-dank-transit-verbindung/

Danke an edudip für die Bemühungen.
Schade für die fehlende Klarheit. Mich hätte es beruhigt zu erfahren, dass Sie die Probleme auch sehen und an einer Lösung arbeiten. Ich finde, es stärkt eher die Vertrauensbasis, zu sagen, dass man an einer Lösung arbeitet.
Ich freue mich jetzt jedenfalls, dass Ihre Suche nach einer Verbesserung gelungen ist und bin gespannt auf die nächsten Webinare.

Wir haben festgestellt, dass Ihre Uhrzeit von der voreingestellten Zeitzone (MEZ) abweicht.

Vielleicht ist Ihre Computer-Uhr anders eingestellt oder Sie befinden sich in einer anderen Zeitzone?

Folgende Zeitzonen haben wir als Vorschlag für Sie bestimmt:

Passende Zeitzonen

Alle Zeitzonen

Ist Ihre Zeitzone nicht aufgeführt?