Sonnenstrom für Hauseigentümer & Mieter - So funktioniert's in Kiel

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren & Referenten

Bild eines Moderators

Tom Janneck

Projektleiter „Verbraucher in der Energiewende“  Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V.

Bild eines Moderators

Anna Muche

Umweltschutzamt
Abteilung Klimaschutz der Landeshauptstadt Kiel

Bild eines Moderators

Eckard Delfs

Rechtsberater
Haus & Grund Kiel

Bild eines Moderators

Jan Asbahr

Energieberater 
Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V.

Sonnenstrom für Hauseigentümer & Mieter - So funktioniert's in Kiel

Solaranlagen bieten viele Vorteile - ob zur Stromerzeugung oder für die Heizung und Warmwasserbereitung. Damit können Verbraucher*innen die eigenen Energiekosten senken und auch einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mittlerweile steht diese Möglichkeit nicht nur Hausbesitzern zur Verfügung, auch Mieter in einem Mehrparteienhaus können daran teilhaben, sofern die Voraussetzungen stimmen. Das Mieterstrommodell bietet einer Stadt wie Kiel mit seinem hohen Bestand an Mehrfamilienhäusern eine gute Chance, die Energiewende auch urban voranzutreiben.

Kurze Impulsvorträge geben einen Einblick in die Praxis, aber auch in die rechtlichen Grundlagen rund um solare Energie. Die Stadt Kiel skizziert ihre diesbezüglichen Planungen für die nahe Zukunft und eine offene Diskussion gibt den Teilnehmern anschließend die Möglichkeit, aktiv nachzufragen und sich in die Diskussion einzumischen.

Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsaktion 

- der Abteilung Klimaschutz der Landeshauptstadt Kiel

- der Förde-VHS Kiel

- Haus & Grund Kiel

- des Projektes „Verbraucher in der Energiewende“ und 

- der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale in Deutschland.


Die Online-Veranstaltung ist dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holsteins kostenfrei.


Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ihr Name, mit dem Sie sich anmelden, ist im Chatfenster für alle Teilnehmer einzusehen. Wenn Sie dies nicht möchten, benutzen Sie bitte ein Pseudonym.


Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung empfehlen wir als Browser Chrome oder Firefox in einer aktuellen Version. Sofern Ihr Browser die technischen Anforderungen nicht unterstützt, werden Sie auf einen Live-Stream umgeleitet. Über diesen ist die aktive Teilnahme an der Diskussion leider nicht möglich.

Alle Hinweise zu den technischen Voraussetzungen und Tipps zur Nutzung der Online-Veranstaltung finden Sie hier.

Für Rückfragen oder bei Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an ene-wende@vzsh.de.