Schutz vs. Teilhabe? Ethische Fragen in der Corona-Bewältigung.

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Felix Banaszak, Vorsitzender der GRÜNEN NRW, diskutiert mit diesen Gästen:

Bild eines Moderators

Prof. Dr. Dr. Sigrid Graumann

VeranstalterMitglied des Ethikrats

Bild eines Moderators

Dr. Annette Standop

Sprecherin der Grünen Bundesarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik und Ratsfrau

Bild eines Moderators

Maria Klein-Schmeink

gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion

Bild eines Moderators

Mehrdad Mostofizadeh

gesundheits- und behindertenpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion in NRW

Beschreibung

Geschäfte, Shoppingmalls und sogar Möbelhäuser öffnen – doch in den Pflegeeinrichtungen grassieren Einsamkeit und Elend. Für ältere und allgemein für pflegebedürftige Menschen sind diese Wochen von außerordentlichen Härten geprägt. Sie, aber auch Menschen mit Behinderung haben unter den bisher getroffenen Maßnahmen zur Corona-Eindämmung in verschiedener Hinsicht besonders zu leiden.

So müssen diejenigen, die in stationären Wohnformen untergebracht sind, seit Wochen mit sehr viel schärferen Einschränkungen ihrer Grundrechte leben. Die Isolation droht die vorher erkämpfte Inklusion aufzufressen. Die Diskussion über eine mögliche Überlastung des Gesundheitssystems und mögliche Triage-Maßnahmen belastet sie zudem massiv. Es geht dabei unter anderem um Menschen, denen Ärzte aufgrund der Behinderung nur wenige Jahre des Überlebens prognostiziert haben. Inzwischen haben sie (und oft ihre Angehörigen) gegen die Wahrscheinlichkeiten angekämpft, haben medizinische Hilfe und eine echte Teilhabe erstritten, sind erwachsen – und müssen nun befürchten, im Zweifel nicht adäquat behandelt zu werden.

Was bedeuten die aktuellen Maßnahmen für besonders schutzbedürftige Menschen? Wie steht es um das Verhältnis von Schutz und Teilhabe von Alten, Kranken und Behinderten? Sind ihre Bedarfe in der politischen Debatte ausreichend vertreten? Und welche (medizin- und bio)ethischen Fragen stellen sich?

Dazu laden wir zur Diskussion und freuen uns, spannende und kompetente Diskutant*innen zu gewinnen:

Prof. Dr. Dr. Sigrid Graumann, Mitglied des Ethikrats

Dr. Annette Standop, Sprecherin der Grünen Bundesarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik und Ratsfrau

Maria Klein-Schmeink, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion

Mehrdad Mostofizadeh, gesundheits- und behindertenpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion

Felix Banaszak, Landesvorsitzender der Grünen NRW