Logistik in der Stadt von morgen

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Yola Thormann

Geschäftsführerin hdak

Bild eines Moderators

Dr. Ralf Brand

Vorstandsmitglied im hdak

Beschreibung

Logistik in der Stadt von morgen (Online-Gespräch)

Räumliche, städtebauliche und architektonische Voraussetzungen und Auswirkungen einer sinnvollen (Neu-) Gestaltung logistischer Schnittstellen

„Jeden Dienstag 19 Uhr - eine Stunde Baukultur“ #558 Online-Gespräch

Wie soll die Stadt von morgen logistisch funktionieren? Wie wollen und sollen die Bewohner*innen urbaner Zentren die Versorgung mit Gütern und wie Mobilität „erleben“? Für welche logistischen Aufgaben und Prozesse wollen und sollen sie (weiterhin) in welchem Maße selbst zuständig sein, und was wollen und sollen sie - stärker als bisher - an Dritte (z.B. Dienstleister) delegieren? Wie müssten die logistischen Schnittstellen (neu) gestaltet werden, um diese Vorstellungen - auch unter Beachtung der Nachhaltigkeitsanforderungen - in urbanen Zentren umsetzen zu können? Welche Konzepte gibt es bereits, welche werden gerade neu gedacht? Und welche (An-) Forderungen und Konsequenzen ergeben sich daraus für die moderne Raum-, Stadt- und Gebäudeplanung und -gestaltung?

Das hdak gibt mit dem Vortrag von Prof. Dr. Michael Lorth, Fachbereich Logistikconsulting der TH Köln, hierzu Denkanstöße und erste Antworten und diskutiert die städtebaulichen Anforderungen und Auswirkungen - auch konkret für Köln.

Moderation: Dr. Ralf Brand, Vorstandsmitglied im hdak

Da die Teilnehmerzahl unserer Online-Gespräche technisch begrenzt ist, möchten wir Sie bitten, sich von der Veranstaltung wieder abzumelden, sollten Sie nicht teilnehmen können. Nur so kann Ihr Platz an jemand anderen vergeben werden. Vielen Dank!

Technische Hinweise:

Für das Online-Gespräch nutzen wir die Webinar-Software edudip.com. Mit dem hier aufgeführten Anmeldelink können Sie sich für das Online-Gespräch anmelden. Die Datenübertragung erfolgt auf deutsche Server und entspricht der deutschen Datenschutzverordnung. Die Installation einer Software ist nicht erforderlich.

Wegen der Übertragungsqualität ist ein HRC-Browser, z.B. neueste Version von Google Chrome, Firefox, Edge oder Safari, zu empfehlen und eine leistungsstarke Internetverbindung. Das Online-Gespräch ist dann live und wird in der Regel aufgezeichnet und später auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Zuschauer:innen sind automatisch stumm geschaltet und nicht im Bild sichtbar. Sie haben aber über die Chat-Funktion die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Fragen im Chat werden im Hintergrund durch eine/n Co-Moderator:in gesichtet und in das Gespräch eingebracht. Wenn gewünscht, kann auch einzelnen Zuschauer:innen das Wort erteilt werden.

Zum Hochladen hier ablegen