KAV ONLINESEMINAR: Versuch, Notwehr, Tötungsdelikte (5 Std. FAO)

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

27. November 2021, 09:00 - 15:10 Uhr
*
*
*
Durch Ihre Anmeldung übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Anbieter. Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Prof. Dr. Hartmut Schneider

Bundesanwalt BGH, Leipzig

Termine

  • 27. November 2021, 09:00 - 15:10 Uhr

KAV ONLINESEMINAR im Strafrecht:
Versuch, Notwehr, Tötungsdelikte (5 Std. FAO)

Es lädt ein: Strafrechtsausschuss im Kölner Anwaltverein e.V.

Revisionen der Strafverteidiger haben nur zu 6% mit Verfahrensbeanstandungen Erfolg. Die übrigen 94% erfolgreicher Revisionen gehen auf das Konto von Sachrügen. Daher bietet es sich an, Zeit für Fortbildung genau in diesen Bereich zu investieren.

Die angekündigte Veranstaltung widmet sich zunächst zweier zentraler Problemfelder aus dem Allgemeinen Teil des StGB. Sie richten sich an alle Strafverteidigerinnen sowie Strafverteidiger und sind deswegen besonders interessant, weil Strafgerichten auf diesen Feldern recht häufig Fehler unterlaufen. Darüber hinaus sollen neueste Entwicklungen aus der höchstrichterlichen Rechtsprechung zu den Tötungsdelikten (bedingter Tötungsvorsatz; einzelne Mordmerkmale) aufgezeigt werden. Kenntnisse hierzu sind unerlässlich, weil die einschlägige höchstrichterliche Rechtsprechung immer rigider wird. Darauf müssen sich Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger Verteidiger einstellen, um aussichtsreiche Gegenstrategien entwickeln zu können.

Im einzelnen werden folgende Themenkomplexe abgehandelt:

1. Versuch:
a) Versuchsbeginn
    -- bei zeitlich gestreckten Delikten
    -- in Fällen mittelbarer Täterschaft
    -- bei Wohnungseinbruchdiebstahl

b) Rücktritt
     -- fehlgeschlagener Versuch
     -- Bestimmung des Rücktrittshorizonts bei beendetem Versuch
     -- Freiwilligkeit des Rücktritts, insbesondere bei Hilferufen in der Öffentlichkeit

2. Notwehr:

-- Gegenwärtigkeit des Angriffs
-- Erforderlichkeit der Verteidigungshandlung
-- Sozialethische Beschränkungen des Notwehrrechts (Tatprovokation, soziale Näheverhältnisse)
-- Subjektives Notwehrelement

3. Tötungsdelikte:

-- bedingter Tötungsvorsatz (tatsachenfundiertes Vertrauen versus irrationaler Gesamtbetrachtung)
-- Niedrige Beweggründe bei Tötung von Intimpartnern
-- Heimtücke
-- Verwendung gemeingefährlicher Mittel


Programm:

10.00-11.30 Uhr - Vortrag Teil I
11.30-11.45 Uhr - Pause
11.45-13.15 Uhr - Vortrag Teil II
13.15-14.00 Uhr - Mittagspause
14.00-15.00 Uhr - Vortrag Teil III
15.00-15.10 Uhr - Kurzpause
15.10-16.10 Uhr - Vortrag Teil IV


Der Referent:

Prof. Dr. Hartmut Schneider ist Bundesanwalt beim BGH in Leipzig. Er ist Kommentator des Münchner Kommentars StGB "Tötungsdelikte", Schriftleiter der Fachzeitschrift NStZ und Dozent u.a. für den Deutschen Richterbund, die Justiz und Strafverfolgungsbehörden, für Rechtsanwälte in Fachanwaltslehrgängen Strafrecht (Kapitalstrafsachen) sowie in der Anwaltsfortbildung.


Kostenbeitrag:

KAV Jungmitglied: € 150,00
KAV Mitglied: € 160,00
Mitglied eines anderen Anwaltvereins (DAV): € 160,00*
Nichtmitglied: € 180,00

*Ein Nachweis über Ihre Mitgliedschaft in einem anderen Anwaltverein (DAV) wird höflich erbeten. Bitte senden Sie uns diesen im direkten Anschluss zu Ihrer Anmeldung an die nachfolgende E-Mailadresse: service@koelner-anwaltverein.de. Vielen Dank!

Eine Teilnahmebescheinigung gemäß § 15 Abs. 2 FAO wird für 5 Stunden erstellt.


Hinweise:

Umsatzsteuerbefreite Fortbildungen eines Berufsverbandes.

Kompatibel mit allen Endgeräten

Ob Android- oder iOS-User, nutzen Sie die Möglichkeit der einfachen und ortsungebundenen Teilnahme an dieser Fortbildung via PC, Handy oder Tablet.

Browserbasiert - ohne Installation

Sie müssen keine Software oder Plug-Ins installieren - als Teilnehmer betreten Sie den Onlineseminarraum ganz einfach über die Browser Mozilla Firefox oder Google Chrome.

Software made in Germany

Alle personenbezogenen Daten werden ausschließlich auf deutschen Servern gespeichert und unterliegen somit dem europäischen Datenschutz (DSGVO-konform).

Ihre Anmeldung / Ihre Rechnung / Ihre Teilnahmebescheinigung:

Bitte registrieren Sie sich hier mit Ihrem Vor- und Nachnamen sowie mit Ihrer aktuellen, persönlichen E-Mailadresse. Im Anschluss zu Ihrer Anmeldung werden wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen um Ihre Rechnungsanschrift einzuholen.

Nach erfolgter Überweisung des Onlineseminarbeitrags können Sie am Vortragstermin teilnehmen und erhalten im Anschluss Ihre Teilnahmebescheinigung auf dem E-Mailwege zugestellt.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihr Kölner Anwaltverein e.V.

Zum Hochladen hier ablegen