Hilfe, so viele Naturdüfte! Eukalyptus, Lavendel und Thymian - Unterschiede, Chemotypen und gezielte Anwendungsmöglichkeiten (03.06.)

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Sabrina Herber

Moderatorin

Bild eines Moderators

Eliane Zimmermann

Moderatorin

14. Mai 2020 Cornelia Ullrich

Sehr schöne, ansprechende Folien. Danke, dass Ihr Euer geballtes Wissen und Eure Praxiserfahrung mit uns teilt!

14. Mai 2020 Iris Blasche

Danke für das tolle Webinar. Es war umfangreich, informativ und hatte meine Erwartungen mehr als erfüllt. Einführung und Anwendungsmöglichkeiten boten einen perfektes Zusammenspiel. Auch die Mischung zwischen fachlichen Informationen und Beispielen aus dem Alltag fand ich sehr gut.

14. Mai 2020 Halina Koglin

Ein tolles und sehr informatives Webinar über die wundervollen Hydrolate. Es war sehr kurzweilig und durch die Anreicherung der Erfahrungsberichte, die Eliane und Sabrina mit haben einfließen lassen, sehr lebendig. Toll fand ich auch, dass es auch über die Hydrolate schon einige Studien gibt und Eliane und Sabrine diese mit haben einfließen lassen. Ich liebe die Hydrolate und ich kann sie mir in meinem Haushalt nicht mehr wegdenken. Rosenhydrolat habe ich immer da (von den verschiedensten Anbietern). Danke euch beiden, dass ihr euer Wissen auch via Webinare in die Welt tragt.

Das erwartet dich

Warum werde ich von Lavendelduft eher wach statt müde? Warum wird oft vor der Anwendung von Eukalyptusölen gewarnt? Was kann denn so gefährlich an Thymian sein, dass ich es nicht bei meinem hustenden Kind anwenden sollte? – Diese und ähnliche Fragen beantworten wir in unserem nächsten Gratis-Webinar, denn die Antwort kann kann entscheidend sein, damit ätherische Öle sicher und effektiv angewendet werden können. Je eine Idee mit dem anregenden Lavendel und mit dem Schlaf-Lavendel können als Inspiration zum Selber-Ausprobieren mitgenommen werden.

Wir erklären den erheblichen Unterschied der fünf bekanntesten "Lavendelöle", so dass für jeden Zweck das Richtige ausgewählt werden kann. Wir zeigen, wie kreativ die Thymianpflanze mit Wetter, Erde und Sonnen-Einstrahlung umzugehen vermag. Somit beschert sie uns völlig unterschiedliche Öle, die jedoch alle den gleichen Namen tragen. Eine sichere Mischung für hustende Kinder und Senioren rundet die Erklärungen ab.

Auch reisen wir mal kurz virtuelle nach Australien, und sehen uns in den Eukalyptuswäldern um. Es gibt über 600 Eukalyptusarten, davon sind in der Aromatherapie circa sieben besser bekannt, wir stellen die grundsätzlichen Unterschiede vor und zeigen eine schöne Rezeptur mit dem "Kindereukalyptus".