GANZHEITLICH FUNKTIONELLE PRAXISKONZEPTE - 17/06/20

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Referent

Bild eines Moderators

Siddhartha Popat

IGAF e.V.

GANZHEITLICH FUNKTIONELLE PRAXISKONZEPTE

Messung des vegetativen Nervensystems als Basis für eine ganzheitlich funktionelle Medizin. Nobelpreisverdächtiges Hypoxietraining zur Verbesserung der Mitochondrienfunktion und der vegetativen Balance.

Die Analyse des vegetativen Nervensystems als diagnostische Grundlage des intermittierenden Hypoxietrainings

Stressinduzierte, kardiovaskuläre und metabolische Erkrankungen sind ein weltweites Problem in allen industrialisierten Ländern und verschlingen Milliardensummen für medizinische und pharmakologische Behandlungen, Arbeitsunfähigkeit, Rehabilitationen und vorzeitige Erwerbsunfähigkeit. Vor allem Arbeitsstress ist zu einem bedeutsamen gesellschaftlichen Gesundheitsrisiko geworden, das mit erhöhter kardiovaskulärer Morbidität und Mortalität einhergeht.

Fasst man die Erkenntnisse der Grundlagenforschung zusammen, so sind im Wesentlichen vier Pathomechanismen für die Entstehung chronischer Erkrankungen verantwortlich: Inflammation, chronisch metabolische Azidose, Mitochondriopathien und Regulationsstörungen des vegetativen Nervensystems mit erhöhtem Sympathikotonus und reduziertem Vagotonus.

In diesem Webinar möchten wir Sie mit ganzheitlich funktionellen Praxiskonzepten vertraut machen, die messbare positive Auswirkungen auf die Mitochondrienfunktion und das vegetative Nervensystem haben.

Der Medizin-Nobelpreis für das Geheimnis des Höhentrainings ging 2019 an die Wissenschaftler William Kaelin, Gregg Semenza und Peter Ratcliffe. Sie haben molekulare Mechanismen entdeckt, die Zellen in die Lage versetzen, den Sauerstoffgehalt zu messen und zu erkennen, wann Anpassungsreaktionen notwendig werden. Bereits in seiner Veröffentlichung im Jahr 2012 konnte Gregg Semenza den Einfluss der Hypoxie auf die Mitochondrienfunktion dokumentieren und aufzeigen, dass unter hypoxischen Bedingungen die Autophagie geschwächter Mitochondrien beschleunigt und gleichzeitig die Bildung neuer Mitochondrien angeregt wird.


Themen:

- Grundlagen der Herzfrequenzvariabilität

- Vegetatives Nervensystem und chronische Erkrankungen

- Kardio-respiratorisches Biofeedback

- Bedeutung der autonomen Funktionsdiagnostik für die Praxis (Fallbeispiele)

- Einblick in die Mitochondrientherapie

- Ganzheitlich funktionelle Therapiekonzepte

- Intermittierendes Hypoxietraining ("Nobelpreis-Therapie")

- Abrechnung nach offiziellen GOÄ Ziffern