„Frühjahrsputz“ in Deutschland – Wie unsere Altkleider nach Togo kommen

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

17.06.2020, 10:00 - 11:30 Uhr
*
*
*
Durch Ihre Anmeldung übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Anbieter. Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Landesverband der Volkshochschulen in S.-H.

Veranstalter

Bild eines Moderators

Katharina Theune

Freiberufliche Referentin des BEI-Programms „Bildung trifft Entwicklung“

Termine

  • 17.06.2020, 10:00 - 11:30 Uhr

Beschreibung

Mit Katharina Theune, Freiberufliche Referentin des BEI-Programms „Bildung trifft Entwicklung“

Jedes Jahr werden in Deutschland rund eine Million Tonnen Altkleider in Altkleidercontainer oder Sammlungen gegeben. Was viele nicht wissen: Aus der oft gut gemeinten Spende wird schnell eine Handelsware, die an Händler*innen von anderen Ländern und Kontinenten verkauft wird.

Auch in Togos größtem Hafen in Lomé kommen regelmäßig Schiffe mit deutschen Altkleidern an. Diese bieten auf der einen Seite eine preiswerte Möglichkeit für die Bevölkerung, an Second Hand Kleidung zu kommen. Auf der anderen Seite wird dem Import von Altkleidern auch die Hemmung oder sogar Zerstörung der lokalen Textilindustrie vorgeworfen.

In der Veranstaltung wollen wir uns den Folgen unserer Altkleiderexporte in Togo widmen und Alternativen finden, wie wir mit unserer ausgetragenen Kleidung umgehen können.