Überflutungsnachweise für Versickerungs- und Rückhalteanlagen - Umgang mit Überflutungsnachweisen und Einbindung ins Entwässerungssystem

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Der Referent

Bild eines Moderators

Rico Harms
Produktmanagement Regenwasserbewirtschaftung

Telefon: +49 6206 9816-58
rico.harms@aco.com

Überflutungsnachweise für Versickerungs- und Rückhalteanlagen

Umgang mit Überflutungsnachweisen und Einbindung ins Entwässerungssystem


Mit dem ACO Projectmanager steht Ihnen seit kurzen ein umfassendes Online-Auslegungstool zur Verfügung, mit dem Sie neben Rückhalte- und Versickerungsanlagen auch Behandlungsanlagen gem. DWA-M 153 und ein Überflutungsvolumen gem. DIN EN 1986-100 bestimmen können.

Dieses Webinar beschäftigt sich mit der benötigten Vorarbeit des Planers und an welcher Stelle diese im ACO ProjectManager anzusetzen ist, um das benötigte Überflutungsvolumen in der Rigole zu ermitteln.

Inhalt:
• Kleine Historie zum Überflutungsnachweis
• Wann und wo müssen Überflutungsnachweise geführt werden?
• Gravierende Unterschiede bei Versickerung und Rückhaltung
• Erforderliche Grunddaten und richtige Auslegung
• Schritt für Schritt Überflutungsnachweis an einem praxisnahen Beispiel mit Fragerunden zwischen den einzelnen Arbeitsschritten
• Vergleichsrechnung mit dem ACO ProjectManager und Interpretation der Ergebnisse

Ihr Nutzen:
• Sicherheit durch strukturierte Vorgehensweise bei der Planung
• Effizienz dank einer durchgehenden Systemkette aus einer Hand
• Bessere Einschätzung durch ganzheitliche Betrachtung des Bauvorhabens
• Transparenz durch klare Beschreibung und Abgrenzung der zu erbringenden Leistungen




Zum Hochladen hier ablegen