Der Einfluss der EU auf die internationale Unternehmensbesteuerung - Prof. Dr. Stefan Bendlinger, On Air Mo. 17. Mai 14.00 Uhr

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Ilse Bugelnig - VWT GMBH

Veranstalter

Bild eines Moderators

Prof. Dr. Stefan Bendlinger, StB

Senior Partner ICON Linz  

Der Einfluss der EU auf die internationale Unternehmensbesteuerung

Durch Rechtsakte, die in immer kürzeren Zeitabständen verabschiedet werden, nimmt die Europäische Union (EU) inzwischen einen maßgeblichen Einfluss auf das Steuerrecht der Mitgliedstaaten. Der EuGH zwingt dazu, den Grundfreiheiten widersprechende Regelungen anzupassen, nicht immer zum Vorteil des Steuerpflichtigen. 

Durch Leitlinien, Abwehrmaßnahmen und den Ausbau der internationalen Amtshilfe sollen Geschäftsbeziehungen zu „nicht kooperativen“ Staaten behindert und Gewinnverlagerungen vermieden werden. 

Nationale Steuervorteile werden durch das Beihilfenverbot bekämpft. Sollte auf OECD-Ebene bis Mitte 2021 kein globaler Konsens zu einer marktorientierten Besteuerung bzw eine weltweite Mindestbesteuerung erzielt werden, sind entsprechende Richtlinien der Kommission zu erwarten. 

Bei dem Webinar informieren wir Sie über die derzeitigen und künftigen Auswirkungen der unionsrechtlichen Vorgaben auf die Besteuerung grenzüberschreitende Geschäfte österreichischer Unternehmen.

Inhaltsübersicht: 

­ - Das Verhältnis der Rechtsordnungen

­ - Die steuerlich relevanten Grundlagen des Unionsrechts

­ - Aktuelle und geplante Richtlinien der EU-Kommission und deren Umsetzung

­ - Nationale Steuervorteile im Lichte des Beihilfenverbots

­ - Aktuelle Rechtsprechung des EuGH

­ - Auswirkungen auf internationale Transaktionen


Diese Veranstaltung ist anrechenbar für 2 Stunden auf die Fortbildungsverpflichtung

lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.

Teilnahmegebühr: € 150,00 plus 20 % Mwst.

Sie erhalten 2 Stunden vor Beginn des Webinars per Mail den Zugangscode und das Handout als pdf Dokument.


Stornobedingungen:

Die Anmeldung zu einem kostenpflichtigen Online-Seminar ist verbindlich. Der Rücktritt ist bis zu 3 Werktage vor dem Termin kostenlos möglich. Bei späterer Stornierung der Buchung wird die komplette Seminar-Gebühr fällig.

Zum Hochladen hier ablegen