Datenschutz im Ehrenamt: Umgang mit besonderen Datenkategorien

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Referentin

Bild eines Moderators

Cristina Bittner

… ist Beraterin für Datenschutz und Informationssicherheit. Ihr Schwerpunkt ist der Datenschutz im Ehrenamt. Sie ist Volljuristin und zertifizierte Information-Security Beauftragte (TÜV).

Seit 2017 beschäftigt sich Cristina Bittner intensiv mit dem Thema Datenschutz, zuletzt im Bereich Datenschutz in der Schule und Digitalisierung von Bildungseinrichtungen. Sie wirkte als Beraterin bei dem Ausbau der Infrastruktur zur Vernetzung von Schulen mit sowie bei der Einführung von Anwendungen rund um das digitale Lernen. Cristina Bittner erarbeitete Empfehlungen zu digitalen Strategien im Bildungsbereich und befasste sich unter anderem intensiv mit dem Thema Schülerdaten in der Cloud. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit lag in der Beratung und Schulung von Schulleitungen und Lehrkräften zum Datenschutz in der Schule.

Datenschutz im Ehrenamt 03: Umgang mit besonderen Datenkategorien

Vereine und gemeinnützige Organisationen verarbeiten regelmäßig personenbezogene Daten und müssen daher die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten. Werden besonders sensible Daten verarbeitet, wie beispielsweise Gesundheitsdaten, politische Meinungen, religiöse Überzeugungen, Daten zur sexuellen Orientierung oder gar biometrische Daten, sieht die DSGVO in Artikel 9 besonders strenge Regelungen für die Verarbeitung dieser „Daten besonderer Kategorien“ vor.

Es ergibt sich – nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie – eine Vielzahl von praxisrelevanten Fragen: Dürfen Kinder und Jugendliche nach Wiedereröffnung der Sportstätten nach Krankheitssymptomen befragt und diese dokumentiert werden? Dürfen Vermerke zu Impfungen oder Allergien angefertigt werden? Gehören Leistungsdaten im Sport auch zu den Daten besonderer Kategorien?

Was müssen Kirchen, Gewerkschaften und Parteien vor dem Hintergrund von Art. 9 DSGVO beachten? Für Selbsthilfeorganisationen ist die Verarbeitung von besonders sensiblen Daten oftmals wesentlich für den Organisationszweck. Welche Herausforderungen ergeben sich hier?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns am 26.07.2021 in unserem Webinar widmen.

Bei unseren themenbezogenen Ehrenamts-Webinaren haben Sie die Möglichkeit, vorab Fragen einzureichen. Diese werden bei der Vorbereitung des Webinars einbezogen und, wenn möglich, in verallgemeinerter und anonymisierter Form beantwortet. Bitte schicken Sie Ihre Fragen zum Umgang mit besonderen Datenkategorien bis spätestens Freitag, den 23.07.2021 per E-Mail.

Die Ehrenamts-Webinare sind kostenfrei.

Alle weiteren Termine von Datenschutz im Ehrenamt finden Sie unter sds-links.de/ehrenamt.

Die Arbeit der Stiftung Datenschutz wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert.

Zum Hochladen hier ablegen