Betriebliche Altersversorgung (Zielgruppe Betriebsräte)

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Klaus Herrmann

AOK-Referent

Bild eines Moderators

Detlef Lülsdorf

Versicherungsberater

Beschreibung

Mit der Einführung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes im Jahre 2018 wollte der Gesetzgeber der betrieblichen Altersversorgung (bAV) mehr Gewicht verleihen. Nach einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung hat eine Betriebsrätebefragung im Jahre 2015 ergeben, dass fast jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland entweder keinen Zugang zur bAV hat oder diesen nicht nutzt.

Arbeitgeber und Betriebsrat sind daran interessiert, die Entscheidungen zur bAV gemeinsam zu tragen. Daher basiert diese betriebliche Sozialleistung oft auf einer Betriebsvereinbarung. Aufgabe des Betriebsrats ist es darauf zu achten, dass der Arbeitnehmer durch die Betriebsvereinbarung ausreichend geschützt ist. Die erzwingbaren Mitbestimmungsrechte in Bezug auf die bAV ergeben sich aus § 87 Abs. 1 S. 4, 8 und 10 BetrVG. Mitbestimmungspflichtig wird z.B. die Entgeltumwandlung, wenn der Arbeitgeber Entgelt des Arbeitnehmers wesensfremd für die Vergütung externer Dienstleister einsetzt.

Im kostenfreien AOK-Online-Seminar für Betriebs- und Personalräte erfahren Sie:

• Welche Vor- und Nachteile eine Entgeltumwandlung für Arbeitnehmer hat,

• warum Betriebsräte den Arbeitgeber auffordern sollten die bestehenden bAV-Verträge zu überprüfen,

• was das Besondere am Betriebsrentenstärkungsgesetz ist,

• unter welchen Umständen das Thema „bAV-Entgeltumwandlung“ mitbestimmt ist und

• für wen das neue GKV-Betriebsrentenfreibetragsgesetz gilt.