edudip next im Einsatz
bei der Stiftung Datenschutz

Nachdem im Frühjahr 2020 klar wurde, dass Präsenzveranstaltungen auf absehbare Zeit nicht möglich sein würden, musste eine alternative Möglichkeit für den fachlichen Austausch gefunden werden. So hat sich die Stiftung Datenschutz nach einer DSGVO-konformen Webinar- und Meeting-Software umgesehen, welche ihren hohen Anforderungen an den Datenschutz gerecht wird und mit edudip next die ideale Lösung gefunden.

Die Stiftung Datenschutz wurde 2013 von der Bundesregierung gegründet. Stifterin ist die Bundesrepublik Deutschland. Aufgabe der unabhängigen Einrichtung ist die Förderung des Datenschutzes. Hierzu bietet die Stiftung eine Plattform zur Diskussion zu Fragen der Datenpolitik und informiert zur Umsetzung des Datenschutzrechts in der Praxis. Die Bundesstiftung versteht sich als Schnittstelle zwischen Politik, Aufsichtsbehörden, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft und agiert gemeinnützig und neutral, frei von gewerblichen oder aufsichtspolitischen Interessen.

Inhaltlich widmet sich die Stiftung der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Stiftungsarbeit unterstützt daher die Verbreitung von grundsätzlichem Wissen und die Sensibilisierung der Menschen in Bezug auf das Datenschutzrecht. Außerdem fördert sie den fachlichen Austausch zwischen Datenschutzaufsichtsbehörden und Anwendern durch Vorträge und Diskussionsveranstaltungen.

Der Datenschutz als höchste Priorität

Entscheidend bei der Wahl einer Webinar- und Meeting-Software war für die Stiftung, dass die Lösung den hohen Anforderungen an den Datenschutz gerecht wird. Wichtig war zudem, dass das System stabil läuft, die Bedienung einfach und intuitiv ist und dass die Software nicht mit zu vielen Funktionen überfrachtet ist. Die einfache Anwendung, die zu 100% DSGVO-konforme Datenverarbeitung, der firmeninterne deutschsprachige Support und das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis haben schließlich überzeugt.

Für uns kam nicht infrage, Anbieter zu nutzen, die die Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer außerhalb der EU verarbeiten. Daher freuen wir uns besonders, dass wir mit edudip next ein Produkt gefunden haben, dass in Deutschland entwickelt und auf europäischen Servern gehostet wird. 
Frederick Richter, Vorstand
Stiftung Datenschutz

Der Einsatz von edudip next

Die Stiftung Datenschutz veranstaltet regelmäßig Podiumsdiskussionen und hat zudem vor kurzem die Veranstaltungsreihe “Datenschutz am Mittag” gestartet, in der Datenschutz-Expertinnen und -Experten Vorträge zu ihrem speziellen Fachgebiet halten. Die Angebote der Stiftung richten sich vorwiegend an Datenschutz-Fachleute, die regelmäßig an Online-Veranstaltungen der Stiftung teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt über die Event-Landingpage von edudip next. Darüber hinaus nutzt die Stiftung Datenschutz edudip next als Videokonferenzsystem für interne und externe Besprechungen.

Website der Stiftung Datenschutz

Mit der Webinar- und Meeting-Software edudip next werden die Veranstaltungen der Stiftung Datenschutz online fortgeführt, die von der COVID19 Pandemie verstärkt nicht in Präsenz oder nur in Hybrid stattfinden können. Das funktioniert so gut, dass die monatliche Vortragsreihe „Datenschutz am Mittag“ der Stiftung auch in Zukunft weiterhin über edudip next stattfinden wird.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

Sie haben Fragen?
Unser Vertrieb hilft Ihnen gerne weiter:

Mo. - Fr.: 9:00 - 18:00 Uhr